Tsychofix

    Erste Live-Auftritte dieses in miesen Proberäumen und dunklen Kellergewölben zusammengewürfelten Haufens aus Dortmund und dem nördlichen Ruhrgebiet sind für das Jahr 2001 verbürgt. Die Gruppe bildete sich in einem Biotop aus Graffiti-Writern, DJs, Freestyle-MCs und Hang-Arounds und machte fortan die Jams im Umkreis unsicher.
    Seit diesen Tagen sind DJ Directors Cut (Beats, Scratches), die MCs Smogga, RudeLaw und TimC sowie Agent Orange (Rap, Beats) gemeinsam mit dem stets freundschaftlich verbundenen Team Hidden Basement auf der Suche nach dem dreckig-staubigen Sound, den messerscharfen Reimen und dem Geist der guten alten Zeit. Mehrmals verpassten die extrem kredibilen Jungs aus dem Ruhrpott es dabei nur knapp, einen perfekten Song zu schreiben…Schade.
    Ihren Höhepunkt erreichte die Band bereits um das Jahr 2006 mit der Veröffentlichung des Albums „Im Land der toten Sterne“, um anschließend die beispiellose Karriere ganz relaxt unter dem Einfluss diverser alkoholischer Kaltgetränke ausklingen zu lassen. Man bequemte sich hier und da noch, den einen oder anderen Hit in den Orbit zu schießen, und freute sich auf dem in hiesigen Kreisen weltbekannten Dauerkarte-Sampler über die famose Meisterschaft der Borussia 2011: Das ist Dortmund!
    Mit der Zeit schafften sich die Bandmitglieder dann Immobilien, Frauen und Kinder an und beobachteten das Rap-Geschehen fortan vom Beckenrand. Doch auch nach mehr als 15 Jahren Bandgeschichte ist der Hunger noch da, und ein Leben ohne die Musik nicht vorstellbar.
    Und so plant Tsychofix weiter den großen Wurf. Mittlerweile häufiger auch solo
    unterwegs, sind wieder neue Projekte in der Pipeline: TimC hat ein Album auf Halde und
    arbeitet schon an der nächsten EP mit Dirt Rockh. DJ Directors Cut kommt endlich mit
    seinem eigenen Producer-Album, und Agent Orange presst sein Solodebut „Alpha und Omega“ auf Langspielplatte. Keine Witze – If you need a FIX baby hier ist deine Spritze!

    Veröffentlichungen:
    Im Land der toten Sterne (2006)
    Dauerkarte Sampler (2011)

    https://www.youtube.com/user/TSYCHOFIX