IndiRekt

    Die größte Leidenschaft des 1993 geborenen Künstlers IndiRekt aus dem Dortmunder Süden war schon immer die Musik. So machte er sich zuerst über das Beatboxen und nun seit ca. 3 Jahren auch über seine Rapmusik einen Namen in der gut vernetzten Musikszene des Ruhrpotts, so war er beispielsweise schon mehrmals bei der Radiosendung Funk Your Head Up zu Gast und in der Freestyle-Cypher zu hören.
    Seine musikalischen Haupteinflüsse bezieht IndiRekt aus der Golden Era des deutschen und amerikanischen Hip Hops der 90er Jahre. Unter anderem prägend für seine eigene musikalische Entwicklung waren für IndiRekt die Lokalmatadoren der RAG und Creutzfeld und Jakob, aber ebenfalls Künstler wie Eminem, Big L & Biggie Smalls. Bekanntschaften aus Krupplyn wie die Jokaz, SBK Basement und Heideck & Kopfschuss  beeindruckten ihn schon beim ersten Track und inspirierten IndiRekt ein stückweit dazu, als MC etwas von sich zu erzählen und sich an keinen Images zu bedienen.
    Auch  das Kennenlernen verschiedener MCs & Producer aus Dortmund war eine große Bereicherung für ihn.
    Darunter zählen an erster Stelle Locke One (GMBROS) & Funk You Head Up, die es ihm ermöglicht haben, die Untergrundszene kennenlernen zu dürfen; der Rapper Pappmaul mit dem das erste Release rausgebrachtwurde; Heideck & Kopfschuss, die IndiRekt eine zeitlang als Backup-MC unterstützen durfte; Rapsport Beats, der ihn stets mit Beats versorgt und für den ersten Track "Auf der Suche" den Beat beisteuerte; und DJ Marshall Artz, der ihn sowohl mit Beats versorgt als auch Cuts zu den Tracks macht und bei seinen Auftritten als Live DJ fungiert. Marshall Artz machte unter anderem auch die Cuts zu dem
    Song "Nordstadt Blues".

    IndiRekt arbeitete außerdem noch mit folgenden lokalen DJs
    :
    DJ Dier (Punkt + Komma), DJ DSD, DJ Kopfschuss, Taztical, DJ WASKMUSIC, BeatSchmiede u.a.
    Zusammen mit Pappmaul brachte er am 30.10.2016 die "Festung EP" als physisches Release (CD
    + Tape) heraus.
    Das Release kann man sich auch online unter www.pappmaul.bandcamp.com anhören.
    Im Januar 2017 gewann er bei dem Freestyle Battle des Out4Fames 1on1 in Hagen die Vorrunde und
    qualifizierte sich damit für das deutschlandweite Halbfinale in Bonn. Als Sieger des darauf folgenden Finales in Köln darf er sich seither Deutscher Meister im Freestyle-Rap nennen.

    www.facebook.com/indirektshit

    Mehr Infos zum Album hier